Skip to content

[Login]

Berichte vom Wochenende 30.09.18

10/1/18

Team 2 siegt

1. Bezirksklasse:
TTV 1979 Tirpersdorf – SV Fronberg Schreiersgrün       7   :   9

Am vergangenen Sonntag bestritt der TTV 1979 Tirpersdorf sein zweites Punkt- und Heimspiel gegen den SV Fronberg Schreiersgrün.
Der Start gelang dem Gastgeber nach gewohnter Weise, die Sportfreunde aus Tirpersdorf siegten in zwei der drei Doppelspiele. In den folgenden Einzelspielen des oberen Paarkreuzes wurden die Punkte geteilt. Die Punkte im mittleren Paarkreuz gingen an den TTV und im unteren Paarkreuz erfolgte wieder eine Punktesplittung. Beim Wechsel zur zweiten Einzelrunde betrug der Zwischenstand 6:3.
Die zweite Runde startete mit einer Aufholjagd der Sportfreunde des SV Schreiersgrün. Sie gewannen die folgenden drei Spiele. Marcel Spendel punktete als einziger Tirpersdorfer, denn auch die Spiele im unteren Paarkreuz entschieden die Gäste für sich. Zwischenstand: 7:8.
Im anschließenden Entscheidungsdoppel trafen Böhmer/Höfer auf Gündel/Seifert. Der spannende 5-Satz-Krimi mit sehenswerten Ballwechseln endete mit 11:9 für den SV Schreiersgrün. Infolgedessen verlor der TTV Tirpersdorf mit 7:9.
Punkte: Böhmer 1,5 ; Höfer 0,5 ; M. Spendel 2,5 ; Goldbach 1 ; Petzold 1,5 ; Zelle 0

 

Vogtlandklasse:
SV Fortuna Schönbrunn - TTV 79 Tirpersdorf 2            5    :    10

Da Zelle in der ersten Mannschaft aushelfen musste und Türke im Urlaub war kam Schilbach aus der 4. Mannschaft zum Einsatz. Ludwig/Michael siegten überraschend in fünf Sätzen gegen Forner/Schmafuß. Parallel dazu hatten Wunderlich/Schinnerling keine Mühe und eine weitere Überraschung war das Doppel Morgner/Schilbach, die gegen Hemman/Hertwig in vier Sätzen siegten. Forner punktete danach gegen Ludwig, doch Wunderlich besiegte den Schönbrunner Schmalfuß. Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, Michael gewann und Schinnerling verlor knapp. Im unteren Paarkreuz gingen beide Punkte nach Tirpersdorf und damit stand es bereits 7:2. Nachdem die Schönbrunner auf 7:4 heran kamen, sorgen Schinnerling, Michael und Morgner für den deutlichen Sieg für Tirpersdorf.
Punkte: Michael, Morgner je 2,5, Wunderlich, Schinnerling, Schilbach je 1,5 Ludwig 0,5.

 

2. KL Elstertal:
TTV Plauen Mitte 4   :     TTV 79 Tirpersdorf 3               8    :     6

Die 3. Mannschaft des TTV 79 Tirpersdorf hatte im vergangenen Spieljahr eine dufte Truppe mit R. Michael. In diesem Jahr kam T. Geipel zu uns und wir sind wieder ein prima Team. Da alle in dieser Mannschaft punkten können ist es ein stolzes Ergebnis, wenn wir gegen eine so routinierte Mannschaft wie Plauen Mitte gewinnen.
Im Doppel verloren Geipel/Hüttner mit 1 : 3. Müller/Männel zeigten ein gutes Spiel und gewannen mit 3 : 0. So ging es in die Einzel. Müller und Hüttner waren im ersten Durchgang erfolgreich. Dann wurden Geipel, Männel und Hüttner immer stärker und waren im Durchgang 2 und 3 die Gewinner und sorgten für den für uns im Stillen erhofften Gesamtsieg mit 8 : 6
Punkte: Männel 2,5 - Geipel, Hüttner je 2 - Müller 1,5.

 

3. KL Elstertal Süd:
SG Straßberg 3   :    TTV 79 Tirpersdorf 4               5   :   9

Das Herz in der Hosentasche hatten wir, als es nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde 2:4 aus Tirpersdorfer Sicht stand. Schilbach/Voigtmann gewannen ihr Doppel und nur Kasandra Hartl überzeugte in ihrem Spiel in der ersten Einzelrunde. Doch dann lief es perfekt. Fehler in den Spielen wurden erkannt und sofort ausgemerzt. Kasandra und Steve stellen wunderbar ihr Spiel um und ließen Kundler, Franzky und Struwe letzten Endes im vierten oder 5. Satz keine Chance mehr. Klasse gekämpft, 4. Mannschaft!
Punkte: Hartl 3 Schilbach, Voigtmann 2,5 - Haller1.

 

3. KL Elstertal Süd: :  
TTV 79 Tirpersdorf 5  :  Post SV Plauen 4            1   :  1 3

Es wurde das erwartet schwere Spiel für unser neu gebildetes Team. Hervorzuheben ist der Sieg von Sandra Spendel gegen den Routinier Wolfgang Burger.
Punkte: Spendel 1, Ludwig, Voigt, Tischendorf je 0.

 

Jugend Staffel 1:
TTV 1979 Tirpersdorf     :      Post SV Plauen                        3   :   7

Post Plauen war technisch einen Schritt voraus. Wenn es zu längeren Ballwechseln kam, dann hatten unsere Jungs oftmals das Nachsehen. Die erste Runde ging klar an Post. Im Doppel konnten Toni Löcher/Menzel  das Heft nicht in die Hand nehmen und verloren klar, obwohl ein Satz nur  mit 11 Zählern gegen uns ausging.
Zwei Punkte fuhr für uns Tischendorf ein, er hatte nach einem Trainingsrückstand eine gute Leistung gezeigt. Menzel steuerte mit einem Siegpunkt zum 3 : 7 bei. Mehr war nicht drin. T. Löcher musste sich in allen Spielen den besseren Gegnern geschlagen geben.
Eines zeigt sich halt immer wieder, die wenige Trainingszeit sollten unsere Spieler aktiv nutzen. Zweitens muss jetzt zumindest erkannt werden, ohne gute Aufschläge ist das Spiel schwer zu gewinnen. Mit so lala (es wird schon werden) werden wir eher nicht zu den Siegern gehören.
Punkte: Tischendorf (2), Menzel (1), T. Löcher (0)

 

Schüler Staffel 1:

Post SV Plauen    :   TTV 1979 Tirpersdorf                         0   :   10

Unangefochten und stark dominierend gewannen unsere Nachwuchsspieler bei den Postlern.

Punkte: Bonarewitz, Prochnau je 3,5  - Wallner  3.

 

Kreisfachverband bildet neuen Kader für die Nachwuchstalente

Die Sportfreunde Großpietzsch, Böhmer und Fürtig trainieren einen neu gebildeten Nachwuchskader mit den talentierten Kindern und Jugendlichen aus dem Vogtland. Ziel ist es in regelmäßigen gemeinsamen Trainingseinheiten die Technik und das Spiel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem leistungsstarken Kreis zu verbessern. Für Tirpersdorf wurden Valentina Bonarewitz, Chantal Prochnau und Lucie Six eingeladen. Erlbach ist mit Luise Weller dabei.

Wir wünschen unseren Teilnehmerinnen gute Erfolge!